Aktuelles

Wie funktioniert PurePulse?

Sicherer frischer Saft perfektioniert

Ein optimaler Erhalt der Eigenschaften von frischem Saft und Verlängerung der Haltbarkeit? Es klingt zu schön, um wahr zu sein. Dennoch ist PurePulse eine ausgereifte Technologie, der sich in der Praxis seine Spuren reichlich verdient hat. Die Technologie wird zum Beispiel schon seit vielen Jahren in der medizinischen Industrie verwendet.

Der Vorläufer von PurePulse ist PEF. Bei dieser kontinuierlichen Konservierungstechnologie werden flüssige Lebensmittel erhitzt und dann durch ein elektrisches Feld gepumpt damit Bakterien und Pilze abgetötet werden. PurePulse hat mit einigen cleveren Innovationen PEF perfektioniert. Demzufolge erreichen Sie mit deutlich weniger Erhitzung das gleiche Maß an Sicherheit während noch mehr von den Eigenschaften Ihrer frische Säfte erhalten bleiben.

Technische Daten

  • Kontinuierlicher Prozess
  • Kapazität: 600, 1200 oder 1800 Liter/Stunde
  • max. Leistung: 16kW, 30kW, 50kW
  • Pulsdauer: 1‐4 μsec
  • Temperaturerhöhung in Behandlungskammer: 5 bis 15 ° C
  • Elektrisches Feld: 20 ‐ 40 kV/cm
  • Reduzierung Mikroorganismen: 4‐6 log